Bugatti-Showroom unter einem Dach mit Bentley

Im Bentley-Haus auf der Düsseldorfer Automeile haben Schormann Architekten einen neuen Showroom für die Luxusmarke Bugatti gebaut. Nachdem im letzten Jahr das Gebäude bereits an das Bentley-CI angepasst wurde, haben die Architekten nun Platz für eine eindrucksvolle Präsentation der französische Supersportwagen geschaffen.

Vierter Standort im neuen Markendesign

Der 102 Quadratmeter große Showroom ist europaweit der vierte Standort im neu entwickelten Corporate Design, das mit einer geschwungenen weißen Marken-Stellwand mit integriertem Display für Aufmerksamkeit sorgt. Das Display kann sowohl für Info-Anzeigen zur Marken- und Modellgeschichte, als auch für die Anzeige des Fahrzeugkonfigurators genutzt werden, der über ein Tablet angesteuert wird. Die exklusive Lounge-Sitzecke wurde mit neuen Möbeln ausgestattet, in denen sich die Materialien der Bugatti-Fahrzeuge wiederfinden. So wurden beispielsweise die Sessel aus edlem Leder und dunkelblauem Sichtcarbon gefertigt.

Schormann Architekten haben die baulichen Voraussetzungen geschaffen, um unter dem Bentley-Dach einen CI-gerechten Bereich für die französischen Sportwagen zu gestalten, der sich optisch in das Gesamtgebäude integriert. Eines der drei Werkstatt-Tore wurde durch eine großzügige Glastür ersetzt, durch die der Besucher direkt in den Bugatti-Showroom gelangt. Im Inneren des Gebäudes sind die beiden Ausstellungsräume durch eine Glaswand getrennt, in die eine Durchgangstür eingelassen ist. Insgesamt wurde so ein adäquater Showroom für den weltweit erfolgreichsten Bugatti-Händler (2014) geschaffen.


Projektdaten:

Bauherr: Gottfried Schultz Premium GmbH, Düsseldorf
Architekturbüro: Schormann Architekten, Düsseldorf
Projektleitung: Alexander Koch, MSc. RWTH
Bauzeit: 8. März bis 9. April 2016
Baukosten: 220.000 €